skip to Main Content
Huacayas

HUACAYAS

Derzeit machen Hua­cayas mit über 98 % den Großteil der Alpakapop­u­la­tion aus. Der Ide­al­ty­pus wirkt mit den kräfti­gen Beinen etwas stäm­miger und ver­fügt über ein dicht­es, gekräuseltes Fell, das den ganzen Kör­p­er von der Stirn bis zu den Hufen bedeckt. Gle­ichzeit­ig ist das Hua­caya ein anmutiges, wohl pro­por­tion­iertes Tier, dessen Hals mit dem Kopf unge­fähr ein Drit­tel der Kör­per­größe aus­macht. Die Augen sind schwarz, die speer­för­mi­gen Ohren aufgerichtet, die Hal­tung wirkt stolz und aufrecht.

Hochw­er­tiges Hua­caya Vlies wächst fein, dicht, gle­ich­mäßig von der Haut senkrecht abste­hend und bedeckt den gesamten Kör­p­er mit Aus­nahme der Ohren sowie des Nasen­rück­ens. Der Crimp sollte über­all gle­ich­mäßig aus­geprägt sein. Ein gutes Hua­caya pro­duziert eine feine Fas­er mit eben­mäßiger Welle, per­fek­tem Han­dle und wun­der­barem Schim­mer, die es in Punk­to Weich­heit mit bestem Kaschmir aufnehmen kann. Züchter beurteilen Hua­cayas in der Regel vor allem auf­grund des Crimps und der Fein­heit des Fells. Wir sind der Mei­n­ung, dass ein ide­ales Vlies darüber hin­aus auch die anderen oben erwäh­n­ten Attribute aufweisen sollte.

Back To Top