skip to Main Content

Datenschutzerklärung

1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten des Verantwortlichen

1.1 Wir freuen uns, dass Sie unsere Web­site besuchen und bedanken uns für Ihr Inter­esse. Im Fol­gen­den informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bei der Nutzung unser­er Web­site. Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en sind hier­bei alle Dat­en, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fiziert wer­den kön­nen.

1.2 Ver­ant­wortlich­er für die Daten­ver­ar­beitung auf dieser Web­site im Sinne der Daten­schutz-Grund­verord­nung (DSGVO) ist Alpa­Suri GbR B. Bruns & W. Stamp, Elbufer­straße 12, 21423 Win­sen / Luhe, Deutsch­land, Tel.: +49 (0)4179 752670, E‑Mail: alpasuri@reonex.de. Der für die Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en Ver­ant­wortliche ist diejenige natür­liche oder juris­tis­che Per­son, die allein oder gemein­sam mit anderen über die Zwecke und Mit­tel der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en entschei­det.

1.3 Diese Web­site nutzt aus Sicher­heits­grün­den und zum Schutz der Über­tra­gung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en und ander­er ver­traulich­er Inhalte (z.B. Bestel­lun­gen oder Anfra­gen an den Ver­ant­wortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Ver­schlüs­selung. Sie kön­nen eine ver­schlüs­selte Verbindung an der Zeichen­folge „https://“ und dem Schloss-Sym­bol in Ihrer Browserzeile erken­nen.

2) Datenerfassung beim Besuch unserer Website

Bei der bloß infor­ma­torischen Nutzung unser­er Web­site, also wenn Sie sich nicht reg­istri­eren oder uns ander­weit­ig Infor­ma­tio­nen über­mit­teln, erheben wir nur solche Dat­en, die Ihr Brows­er an unseren Serv­er über­mit­telt (sog. „Serv­er-Log­files“). Wenn Sie unsere Web­site aufrufen, erheben wir die fol­gen­den Dat­en, die für uns tech­nisch erforder­lich sind, um Ihnen die Web­site anzuzeigen:

  • Unsere besuchte Web­site
  • Datum und Uhrzeit zum Zeit­punkt des Zugriffes
  • Menge der gesende­ten Dat­en in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
  • Ver­wen­de­ter Brows­er
  • Ver­wen­detes Betrieb­ssys­tem
  • Ver­wen­dete IP-Adresse (ggf.: in anonymisiert­er Form)

Die Ver­ar­beitung erfol­gt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Inter­ess­es an der Verbesserung der Sta­bil­ität und Funk­tion­al­ität unser­er Web­site. Eine Weit­er­gabe oder ander­weit­ige Ver­wen­dung der Dat­en find­et nicht statt. Wir behal­ten uns allerd­ings vor, die Serv­er-Log­files nachträglich zu über­prüfen, soll­ten konkrete Anhalt­spunk­te auf eine rechtswidrige Nutzung hin­weisen.

3) Cookies

Um den Besuch unser­er Web­site attrak­tiv zu gestal­ten und die Nutzung bes­timmter Funk­tio­nen zu ermöglichen, ver­wen­den wir auf ver­schiede­nen Seit­en soge­nan­nte Cook­ies. Hier­bei han­delt es sich um kleine Text­dateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt wer­den. Einige der von uns ver­wen­de­ten Cook­ies wer­den nach dem Ende der Brows­er-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cook­ies). Andere Cook­ies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen, Ihren Brows­er beim näch­sten Besuch wiederzuerken­nen (sog. per­sis­tente Cook­ies). Wer­den Cook­ies geset­zt, erheben und ver­ar­beit­en diese im indi­vidu­ellen Umfang bes­timmte Nutzer­in­for­ma­tio­nen wie Brows­er- und Stan­dort­dat­en sowie IP-Adress­werte. Per­sis­tente Cook­ies wer­den automa­tisiert nach ein­er vorgegebe­nen Dauer gelöscht, die sich je nach Cook­ie unter­schei­den kann. Die Dauer der jew­eili­gen Cook­ie-Spe­icherung kön­nen Sie der Über­sicht zu den Cook­ie-Ein­stel­lun­gen Ihres Web­browsers ent­nehmen.

Teil­weise dienen die Cook­ies dazu, durch Spe­icherung von Ein­stel­lun­gen den Bestell­prozess zu vere­in­fachen (z.B. Merken des Inhalts eines virtuellen Warenko­rbs für einen späteren Besuch auf der Web­site). Sofern durch einzelne von uns einge­set­zte Cook­ies auch per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en ver­ar­beit­et wer­den, erfol­gt die Ver­ar­beitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO entwed­er zur Durch­führung des Ver­trages, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO im Falle ein­er erteil­ten Ein­willi­gung oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unser­er berechtigten Inter­essen an der best­möglichen Funk­tion­al­ität der Web­site sowie ein­er kun­den­fre­undlichen und effek­tiv­en Aus­gestal­tung des Seit­enbe­suchs.

Bitte beacht­en Sie, dass Sie Ihren Brows­er so ein­stellen kön­nen, dass Sie über das Set­zen von Cook­ies informiert wer­den und einzeln über deren Annahme entschei­den oder die Annahme von Cook­ies für bes­timmte Fälle oder generell auss­chließen kön­nen. Jed­er Brows­er unter­schei­det sich in der Art, wie er die Cook­ie-Ein­stel­lun­gen ver­wal­tet. Diese ist in dem Hil­fe­menü jedes Browsers beschrieben, welch­es Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cook­ie-Ein­stel­lun­gen ändern kön­nen. Diese find­en Sie für die jew­eili­gen Brows­er unter den fol­gen­den Links:

Inter­net Explor­er: https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies
Fire­fox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Chrome: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de&hlrm=en
Safari: https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/12.0/mac/10.14
Opera: https://help.opera.com/de/latest/web-preferences/#cookies

Bitte beacht­en Sie, dass bei Nich­tan­nahme von Cook­ies die Funk­tion­al­ität unser­er Web­site eingeschränkt sein kann.

4) Kontaktaufnahme

Im Rah­men der Kon­tak­tauf­nahme mit uns (z.B. per Kon­tak­t­for­mu­lar oder E‑Mail) wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en erhoben. Welche Dat­en im Falle eines Kon­tak­t­for­mu­la­rs erhoben wer­den, ist aus dem jew­eili­gen Kon­tak­t­for­mu­lar ersichtlich. Diese Dat­en wer­den auss­chließlich zum Zweck der Beant­wor­tung Ihres Anliegens bzw. für die Kon­tak­tauf­nahme und die damit ver­bun­dene tech­nis­che Admin­is­tra­tion gespe­ichert und ver­wen­det. Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung dieser Dat­en ist unser berechtigtes Inter­esse an der Beant­wor­tung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kon­tak­tierung auf den Abschluss eines Ver­trages ab, so ist zusät­zliche Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Dat­en wer­den nach abschließen­der Bear­beitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umstän­den ent­nehmen lässt, dass der betrof­fene Sachver­halt abschließend gek­lärt ist und sofern keine geset­zlichen Auf­be­wahrungspflicht­en ent­ge­gen­ste­hen.

5) Online-Terminvereinbarung

Wir ver­ar­beit­en Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en im Rah­men der zur Ver­fü­gung gestell­ten Online-Ter­min­vere­in­barung. Welche Dat­en wir zur Online-Ter­min­vere­in­barung erheben, kön­nen Sie aus dem jew­eili­gen Eingabefor­mu­lar bzw. der Ter­minabfrage zur Ter­min­vere­in­barung erse­hen. Sofern gewisse Dat­en notwendig sind, um eine Online-Ter­min­vere­in­barung durch­führen zu kön­nen, machen wir diese im Eingabefor­mu­lar bzw. bei der Ter­minabfrage entsprechend ken­ntlich. Sofern wir Ihnen ein Fre­i­t­extfeld beim Eingabefor­mu­lar zur Ver­fü­gung stellen, kön­nen Sie dort Ihr Anliegen näher beschreiben. Sie kön­nen dann auch selb­st steuern, welche Dat­en Sie zusät­zlich ein­tra­gen möcht­en.

Ihre mit­geteil­ten Dat­en wer­den auss­chließlich zum Zweck der Ter­min­vere­in­barung gespe­ichert und ver­wen­det. Bei der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die zur Erfül­lung eines Ver­trages mit Ihnen erforder­lich sind (dies gilt auch für Ver­ar­beitungsvorgänge, die zur Durch­führung vorver­traglich­er Maß­nah­men erforder­lich sind), dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechts­grund­lage. Haben Sie uns eine Ein­willi­gung für die Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en erteilt, erfol­gt die Ver­ar­beitung auf Grund­lage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Eine erteilte Ein­willi­gung kann jed­erzeit durch eine Nachricht an den zu Beginn dieser Erk­lärung genan­nten Ver­ant­wortlichen wider­rufen wer­den.

6) Datenverarbeitung bei Eröffnung eines Kundenkontos und zur Vertragsabwicklung

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en weit­er­hin erhoben und ver­ar­beit­et, wenn Sie uns diese zur Durch­führung eines Ver­trages oder bei der Eröff­nung eines Kun­denkon­tos mit­teilen. Welche Dat­en erhoben wer­den, ist aus den jew­eili­gen Eingabefor­mu­la­ren ersichtlich. Eine Löschung Ihres Kun­denkon­tos ist jed­erzeit möglich und kann durch eine Nachricht an die o.g. Adresse des Ver­ant­wortlichen erfol­gen. Wir spe­ich­ern und ver­wen­den die von Ihnen mit­geteil­ten Dat­en zur Ver­tragsab­wick­lung. Nach voll­ständi­ger Abwick­lung des Ver­trages oder Löschung Ihres Kun­denkon­tos wer­den Ihre Dat­en mit Rück­sicht auf steuer- und han­del­srechtliche Auf­be­wahrungs­fris­ten ges­per­rt und nach Ablauf dieser Fris­ten gelöscht, sofern Sie nicht aus­drück­lich in eine weit­ere Nutzung Ihrer Dat­en eingewil­ligt haben oder eine geset­zlich erlaubte weit­ere Daten­ver­wen­dung von unser­er Seite vor­be­hal­ten wurde.

7) Datenverarbeitung zur Bestellabwicklung

7.1 Zur Abwick­lung Ihrer Bestel­lung arbeit­en wir mit dem / den nach­ste­hen­den Dien­stleis­tern zusam­men, die uns ganz oder teil­weise bei der Durch­führung geschlossen­er Verträge unter­stützen. An diese Dien­stleis­ter wer­den nach Maß­gabe der fol­gen­den Infor­ma­tio­nen gewisse per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en über­mit­telt.

Die von uns erhobe­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den im Rah­men der Ver­tragsab­wick­lung an das mit der Liefer­ung beauf­tragte Trans­portun­ternehmen weit­ergegeben, soweit dies zur Liefer­ung der Ware erforder­lich ist. Ihre Zahlungs­dat­en geben wir im Rah­men der Zahlungsab­wick­lung an das beauf­tragte Kred­itin­sti­tut weit­er, sofern dies für die Zahlungsab­wick­lung erforder­lich ist. Sofern Zahlungs­di­en­stleis­ter einge­set­zt wer­den, informieren wir Sie hierüber nach­ste­hend expliz­it. Rechts­grund­lage für die Weit­er­gabe der Dat­en ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

7.2 Ver­wen­dung von Pay­ment­di­en­stleis­tern (Zahlungs­di­en­sten)

- Pay­pal
Bei Zahlung via Pay­Pal, Kred­itkarte via Pay­Pal, Lastschrift via Pay­Pal oder – falls ange­boten — “Kauf auf Rech­nung” oder „Raten­zahlung“ via Pay­Pal geben wir Ihre Zahlungs­dat­en im Rah­men der Zahlungsab­wick­lung an die Pay­Pal (Europe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A., 22–24 Boule­vard Roy­al, L‑2449 Lux­em­bourg (nach­fol­gend “Pay­Pal”), weit­er. Die Weit­er­gabe erfol­gt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und nur insoweit, als dies für die Zahlungsab­wick­lung erforder­lich ist.
Pay­Pal behält sich für die Zahlungsmeth­o­d­en Kred­itkarte via Pay­Pal, Lastschrift via Pay­Pal oder – falls ange­boten — “Kauf auf Rech­nung” oder „Raten­zahlung“ via Pay­Pal die Durch­führung ein­er Bonität­sauskun­ft vor. Hier­für wer­den Ihre Zahlungs­dat­en gegebe­nen­falls gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Inter­ess­es von Pay­Pal an der Fest­stel­lung Ihrer Zahlungs­fähigkeit an Auskun­fteien weit­ergegeben. Das Ergeb­nis der Bonität­sprü­fung in Bezug auf die sta­tis­tis­che Zahlungsaus­fall­wahrschein­lichkeit ver­wen­det Pay­Pal zum Zweck der Entschei­dung über die Bere­it­stel­lung der jew­eili­gen Zahlungsmeth­ode. Die Bonität­sauskun­ft kann Wahrschein­lichkeitswerte enthal­ten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergeb­nis der Bonität­sauskun­ft ein­fließen, haben sie ihre Grund­lage in einem wis­senschaftlich anerkan­nten math­e­ma­tisch-sta­tis­tis­chen Ver­fahren. In die Berech­nung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht auss­chließlich, Anschrif­ten­dat­en ein. Weit­ere daten­schutzrechtliche Infor­ma­tio­nen, unter anderem zu den ver­wen­de­ten Auskun­fteien, ent­nehmen Sie bitte der Daten­schutzerk­lärung von Pay­Pal: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full
Sie kön­nen dieser Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en jed­erzeit durch eine Nachricht an Pay­Pal wider­sprechen. Jedoch bleibt Pay­Pal ggf. weit­er­hin berechtigt, Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu ver­ar­beit­en, sofern dies zur ver­trags­gemäßen Zahlungsab­wick­lung erforder­lich ist.
— Stripe
Wenn Sie sich für eine Zahlungsart des Pay­ment­di­en­stleis­ters Stripe entschei­den, erfol­gt die Zahlungsab­wick­lung über den Pay­ment­di­en­stleis­ter Stripe Pay­ments Europe Ltd., 1 Grand Canal Street Low­er, Grand Canal Dock, Dublin, Irland, an den wir Ihre im Rah­men des Bestel­lvor­gangs mit­geteil­ten Infor­ma­tio­nen neb­st den Infor­ma­tio­nen über Ihre Bestel­lung (Name, Anschrift, Kon­ton­um­mer, Ban­kleitzahl, evtl. Kred­itkarten­num­mer, Rech­nungs­be­trag, Währung und Transak­tion­snum­mer) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO weit­ergeben. Die Weit­er­gabe Ihrer Dat­en erfol­gt auss­chließlich zum Zwecke der Zahlungsab­wick­lung mit dem Pay­ment-Dien­stleis­ter Stripe Pay­ments Europe Ltd. und nur insoweit, als sie hier­für erforder­lich ist. Nähere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz von Stripe find­en Sie unter der URL https://stripe.com/de/privacy#translation.

8) Tools und Sonstiges

8.1 Bewer­bun­gen auf Stel­lenauss­chrei­bun­gen per E‑Mail

Auf unser­er Web­site schreiben wir in ein­er geson­derten Rubrik aktuell vakante Stellen aus, auf die sich Inter­essen­ten per E‑Mail an die bere­it­gestellte Kon­tak­tadresse bewer­ben kön­nen.

Eine Auf­nahme in das Bewer­bungsver­fahren set­zt hier­bei voraus, dass Bewer­ber uns zusam­men mit der Bewer­bung per E‑Mail alle für eine fundierte und informierte Beurteilung und Auswahl erforder­lichen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bere­it­stellen.
Zu den erforder­lichen Angaben gehören hier­bei all­ge­meine Infor­ma­tio­nen zur Per­son (der Name, die Adresse, eine tele­fonis­che oder elek­tro­n­is­che Kon­tak­t­möglichkeit) sowie leis­tungsspez­i­fis­che Nach­weise über die für eine Stelle notwendi­gen Qual­i­fika­tio­nen. Gegebe­nen­falls erforder­lich sind darüber hin­aus gesund­heits­be­zo­gene Angaben, die im Inter­esse des Sozialschutzes in der Per­son des Bewer­bers beson­dere arbeits- und sozial­rechtliche Berück­sich­ti­gung find­en müssen.

Welche Bestandteile eine Bewer­bung im Einzelfall für ihre Berück­sich­ti­gungs­fähigkeit enthal­ten muss und in welch­er Form diese Bestandteile per Mail zu über­mit­teln sind, kann der jew­eili­gen Stel­lenauss­chrei­bung ent­nom­men wer­den.

Nach Ein­gang der unter Ver­wen­dung der angegebe­nen Mail-Kon­tak­tadresse abge­sandten Bewer­bung wer­den die Bewer­ber­dat­en von uns gespe­ichert und auss­chließlich zum Zwecke der Bewer­bungs­bear­beitung aus­gew­ertet. Für im Zuge der Bear­beitung aufk­om­mende Rück­fra­gen nutzen wir nach unser­er Wahl entwed­er die vom Bewer­ber mit sein­er Bewer­bung bere­it­gestellte E‑Mailadresse oder eine angegebene Tele­fon­num­mer.

Rechts­grund­lage für diese Ver­ar­beitun­gen ein­schließlich der Kon­tak­tauf­nahme für Rück­fra­gen ist grund­sät­zlich Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG, in deren Sinne das Durch­laufen des Bewer­bungsver­fahrens als Arbeitsver­tragsan­bah­nung gilt.

Soweit im Rah­men des Bewer­bungsver­fahrens beson­dere Kat­e­gorien von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO (z.B. Gesund­heits­dat­en wie Angaben über die Schwer­be­hin­derteneigen­schaft) bei Bewer­bern ange­fragt wer­den, erfol­gt die Ver­ar­beitung gemäß Art. Art. 9 Abs. 2 lit. b. DSGVO, damit wir die aus dem Arbeit­srecht und dem Recht der sozialen Sicher­heit und des Sozialschutzes erwach­senden Rechte ausüben und unseren dies­bezüglichen Pflicht­en nachkom­men kön­nen.

Kumu­la­tiv oder alter­na­tiv kann die Ver­ar­beitung der beson­deren Datenkat­e­gorien auch auf Art. 9 Abs. 1 lit. h DSGVO gestützt sein, wenn sie zu Zweck­en der Gesund­heitsvor­sorge oder der Arbeitsmedi­zin, für die Beurteilung der Arbeits­fähigkeit des Bewer­bers, für die medi­zinis­che Diag­nos­tik, die Ver­sorgung oder Behand­lung im Gesund­heits- oder Sozial­bere­ich oder für die Ver­wal­tung von Sys­te­men und Dien­sten im Gesund­heits- oder Sozial­bere­ich erfol­gt.

Kommt es im Zuge der oben beschriebe­nen Auswer­tung nicht zu ein­er Auswahl des Bewer­bers oder zieht ein Bewer­ber seine Bewer­bung vorzeit­ig zurück, wer­den dessen per E‑Mail über­mit­tel­ten Dat­en sowie sämtlich­er elek­tro­n­is­ch­er Schriftverkehr ein­schließlich der ursprünglichen Bewer­bungs­mail nach ein­er entsprechen­den Benachrich­ti­gung spätestens nach 6 Monat­en gelöscht. Diese Frist bemisst sich auf Grund­lage unseres berechtigten Inter­ess­es daran, etwaige Anschlussfra­gen zu der Bewer­bung zu beant­worten und gegebe­nen­falls unseren Nach­weispflicht­en aus den Vorschriften zur Gle­ich­be­hand­lung von Bewer­bern nachkom­men zu kön­nen.

Im Falle ein­er erfol­gre­ichen Bewer­bung wer­den die bere­it­gestell­ten Dat­en auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG für die Zwecke der Durch­führung des Beschäf­ti­gungsver­hält­niss­es weit­er ver­ar­beit­et.

8.2 — Google Maps
Auf unser­er Web­site ver­wen­den wir Google Maps (API) von Google Ire­land Lim­it­ed, Gor­don House, 4 Bar­row St, Dublin, D04 E5W5, Irland (“Google”). Google Maps ist ein Web­di­enst zur Darstel­lung von inter­ak­tiv­en (Land-)Karten, um geo­graphis­che Infor­ma­tio­nen visuell darzustellen. Über die Nutzung dieses Dien­stes wird Ihnen unser Stan­dort angezeigt und eine etwaige Anfahrt erle­ichtert.
Bere­its beim Aufrufen der­jeni­gen Unter­seit­en, in die die Karte von Google Maps einge­bun­den ist, wer­den Infor­ma­tio­nen über Ihre Nutzung unser­er Web­site (wie z.B. Ihre IP-Adresse) an Serv­er von Google über­tra­gen und dort gespe­ichert, hier­bei kann es auch zu ein­er Über­mit­tlung an die Serv­er der Google LLC. in den USA kom­men. Dies erfol­gt unab­hängig davon, ob Google ein Nutzerkon­to bere­it­stellt, über das Sie ein­gel­og­gt sind oder ob ein Nutzerkon­to beste­ht. Wenn Sie bei Google ein­gel­og­gt sind, wer­den Ihre Dat­en direkt Ihrem Kon­to zuge­ord­net. Wenn Sie die Zuord­nung mit Ihrem Pro­fil bei Google nicht wün­schen, müssen Sie sich vor Aktivierung des But­tons aus­loggen. Google spe­ichert Ihre Dat­en (selb­st für nicht ein­gel­og­gte Nutzer) als Nutzung­spro­file und wertet diese aus. Die Erhe­bung, Spe­icherung und die Auswer­tung erfol­gen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Inter­ess­es von Google an der Ein­blendung per­son­al­isiert­er Wer­bung, Mark­t­forschung und/oder der bedarf­s­gerecht­en Gestal­tung von Google-Web­sites. Ihnen ste­ht ein Wider­spruch­srecht gegen die Bil­dung dieser Nutzer­pro­file zu, wobei Sie sich für dessen Ausübung an Google wen­den müssen.
Für den Fall der Über­mit­tlung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en an die Google LLC. mit Sitz in den USA, hat sich Google LLC. für das us-europäis­che Daten­schutzübereinkom­men „Pri­va­cy Shield“ zer­ti­fiziert, welch­es die Ein­hal­tung des in der EU gel­tenden Daten­schutzniveaus gewährleis­tet. Ein aktuelles Zer­ti­fikat kann hier einge­se­hen wer­den: https://www.privacyshield.gov/list
Wenn Sie mit der kün­fti­gen Über­mit­tlung Ihrer Dat­en an Google im Rah­men der Nutzung von Google Maps nicht ein­ver­standen sind, beste­ht auch die Möglichkeit, den Web­di­enst von Google Maps voll­ständig zu deak­tivieren, indem Sie die Anwen­dung JavaScript in Ihrem Brows­er auss­chal­ten. Google Maps und damit auch die Kar­te­nanzeige auf dieser Inter­net­seite kann dann nicht genutzt wer­den.
Die Nutzungs­be­din­gun­gen von Google kön­nen Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html ein­se­hen, die zusät­zlichen Nutzungs­be­din­gun­gen für Google Maps find­en Sie unter https://www.google.com/intl/de_US/help/terms_maps.html
Aus­führliche Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz im Zusam­men­hang mit der Ver­wen­dung von Google Maps find­en Sie auf der Inter­net­seite von Google („Google Pri­va­cy Pol­i­cy“): https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/
Soweit rechtlich erforder­lich, haben wir zur vorste­hend dargestell­ten Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en Ihre Ein­willi­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO einge­holt. Sie kön­nen Ihre erteilte Ein­willi­gung jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft wider­rufen. Um Ihren Wider­ruf auszuüben, befol­gen Sie bitte die vorste­hend geschilderte Möglichkeit zur Vor­nahme eines Wider­spruchs.

9) Rechte des Betroffenen

9.1 Das gel­tende Daten­schutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Ver­ant­wortlichen hin­sichtlich der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en umfassende Betrof­fe­nen­rechte (Auskun­fts- und Inter­ven­tion­srechte), über die wir Sie nach­ste­hend informieren:

  • Auskun­ft­srecht gemäß Art. 15 DSGVO: Sie haben ins­beson­dere ein Recht auf Auskun­ft über Ihre von uns ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Ver­ar­beitungszwecke, die Kat­e­gorien der ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Empfänger oder Kat­e­gorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Dat­en offen­gelegt wur­den oder wer­den, die geplante Spe­icher­dauer bzw. die Kri­te­rien für die Fes­tle­gung der Spe­icher­dauer, das Beste­hen eines Rechts auf Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schränkung der Ver­ar­beitung, Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung, Beschw­erde bei ein­er Auf­sichts­be­hörde, die Herkun­ft Ihrer Dat­en, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wur­den, das Beste­hen ein­er automa­tisierten Entschei­dungs­find­ung ein­schließlich Pro­fil­ing und ggf. aus­sagekräftige Infor­ma­tio­nen über die involvierte Logik und die Sie betr­e­f­fende Trag­weite und die angestrebten Auswirkun­gen ein­er solchen Ver­ar­beitung, sowie Ihr Recht auf Unter­rich­tung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weit­er­leitung Ihrer Dat­en in Drit­tlän­der beste­hen;
  • Recht auf Berich­ti­gung gemäß Art. 16 DSGVO: Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berich­ti­gung Sie betr­e­f­fend­er unrichtiger Dat­en und/oder Ver­voll­ständi­gung Ihrer bei uns gespe­icherten unvoll­ständi­gen Dat­en;
  • Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO: Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bei Vor­liegen der Voraus­set­zun­gen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu ver­lan­gen. Dieses Recht beste­ht jedoch ins­beson­dere dann nicht, wenn die Ver­ar­beitung zur Ausübung des Rechts auf freie Mei­n­ungsäußerung und Infor­ma­tion, zur Erfül­lung ein­er rechtlichen Verpflich­tung, aus Grün­den des öffentlichen Inter­ess­es oder zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen erforder­lich ist;
  • Recht auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung gemäß Art. 18 DSGVO: Sie haben das Recht, die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu ver­lan­gen, solange die von Ihnen bestrit­tene Richtigkeit Ihrer Dat­en über­prüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Dat­en wegen unzuläs­siger Daten­ver­ar­beitung ablehnen und stattdessen die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en ver­lan­gen, wenn Sie Ihre Dat­en zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen benöti­gen, nach­dem wir diese Dat­en nach Zweck­er­re­ichung nicht mehr benöti­gen oder wenn Sie Wider­spruch aus Grün­den Ihrer beson­deren Sit­u­a­tion ein­gelegt haben, solange noch nicht fest­ste­ht, ob unsere berechtigten Gründe über­wiegen;
  • Recht auf Unter­rich­tung gemäß Art. 19 DSGVO: Haben Sie das Recht auf Berich­ti­gung, Löschung oder Ein­schränkung der Ver­ar­beitung gegenüber dem Ver­ant­wortlichen gel­tend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en offen­gelegt wur­den, diese Berich­ti­gung oder Löschung der Dat­en oder Ein­schränkung der Ver­ar­beitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unver­hält­nis­mäßi­gen Aufwand ver­bun­den. Ihnen ste­ht das Recht zu, über diese Empfänger unter­richtet zu wer­den.
  • Recht auf Datenüber­trag­barkeit gemäß Art. 20 DSGVO: Sie haben das Recht, Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die Sie uns bere­it­gestellt haben, in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­le­se­baren For­mat zu erhal­ten oder die Über­mit­tlung an einen anderen Ver­ant­wortlichen zu ver­lan­gen, soweit dies tech­nisch mach­bar ist;
  • Recht auf Wider­ruf erteil­ter Ein­willi­gun­gen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Sie haben das Recht, eine ein­mal erteilte Ein­willi­gung in die Ver­ar­beitung von Dat­en jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft zu wider­rufen. Im Falle des Wider­rufs wer­den wir die betrof­fe­nen Dat­en unverzüglich löschen, sofern eine weit­ere Ver­ar­beitung nicht auf eine Rechts­grund­lage zur ein­willi­gungslosen Ver­ar­beitung gestützt wer­den kann. Durch den Wider­ruf der Ein­willi­gung wird die Recht­mäßigkeit der auf­grund der Ein­willi­gung bis zum Wider­ruf erfol­gten Ver­ar­beitung nicht berührt;
  • Recht auf Beschw­erde gemäß Art. 77 DSGVO: Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­beitung der Sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gegen die DSGVO ver­stößt, haben Sie — unbeschadet eines ander­weit­i­gen ver­wal­tungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechts­be­helfs — das Recht auf Beschw­erde bei ein­er Auf­sichts­be­hörde, ins­beson­dere in dem Mit­glied­staat Ihres Aufen­thalt­sortes, Ihres Arbeit­splatzes oder des Ortes des mut­maßlichen Ver­stoßes.

9.2WIDERSPRUCHSRECHT

WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT.

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE OBEN BESCHRIEBEN AUSÜBEN.

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.

10) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Spe­icherung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bemisst sich anhand der jew­eili­gen Rechts­grund­lage, am Ver­ar­beitungszweck und – sofern ein­schlägig – zusät­zlich anhand der jew­eili­gen geset­zlichen Auf­be­wahrungs­frist (z.B. han­dels- und steuer­rechtliche Auf­be­wahrungs­fris­ten).

Bei der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en auf Grund­lage ein­er aus­drück­lichen Ein­willi­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO wer­den diese Dat­en so lange gespe­ichert, bis der Betrof­fene seine Ein­willi­gung wider­ruft.

Existieren geset­zliche Auf­be­wahrungs­fris­ten für Dat­en, die im Rah­men rechts­geschäftlich­er bzw. rechts­geschäft­sähn­lich­er Verpflich­tun­gen auf der Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ver­ar­beit­et wer­den, wer­den diese Dat­en nach Ablauf der Auf­be­wahrungs­fris­ten rou­tinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Ver­tragser­fül­lung oder Ver­tragsan­bah­nung erforder­lich sind und/oder unser­er­seits kein berechtigtes Inter­esse an der Weit­er­spe­icherung fortbeste­ht.

Bei der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO wer­den diese Dat­en so lange gespe­ichert, bis der Betrof­fene sein Wider­spruch­srecht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ausübt, es sei denn, wir kön­nen zwin­gende schutzwürdi­ge Gründe für die Ver­ar­beitung nach­weisen, die die Inter­essen, Rechte und Frei­heit­en der betrof­fe­nen Per­son über­wiegen, oder die Ver­ar­beitung dient der Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen.

Bei der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zum Zwecke der Direk­twer­bung auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO wer­den diese Dat­en so lange gespe­ichert, bis der Betrof­fene sein Wider­spruch­srecht nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO ausübt.

Sofern sich aus den son­sti­gen Infor­ma­tio­nen dieser Erk­lärung über spez­i­fis­che Ver­ar­beitungssi­t­u­a­tio­nen nichts anderes ergibt, wer­den gespe­icherte per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en im Übri­gen dann gelöscht, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf son­stige Weise ver­ar­beit­et wur­den, nicht mehr notwendig sind.

 
© IT-Recht Kanzlei
 

DOCID: ##ITK-5633aaae­be­b16e2a4e04b21b2644ac2a##

Ver­sion: 201912021519

Back To Top